AnwendungenNewsPresseTutorialsVideos
Img

4 Kommentare

  • Paul Stach
    März 9, 2017 um 11:34 am Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    habe Merten Connect im Einsatz: 506801, FuKonfigurator, V5025_581_01, 5050:581_01, 5075_581_00 u. diverse andere Connect Bauteile im Einsatz ca. 40 Connectoren. Ausbau geplant auf ca. 70 Connectoren. Bedienung nur noch mit WIN7/32 bit oder VM möglich.
    Suche ZWAVE Produkt „Zentrale“ mit moderner Oberfläche, die zu den o.a. u. Merten-connect kompatibel ist.
    Ich freue mich auf eine Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen
    Paul Stach

    • Z-Wave Support
      März 9, 2017 um 11:45 am Uhr

      Hallo Herr Stach,

      Mit einem Fibaro HomeCenter2 können Sie die Merten Z-wave-Produkte problemlos betreiben.
      Informationen finden Sie dazu unter http://www.fibaro.com.

      Viele Grüße
      Z-Wave Support

  • Schuster
    Februar 21, 2018 um 5:22 pm Uhr

    Hallo,

    warum funktionieren bei Somfy Tahoma mit Zwave Modul die meisten Artikel nicht.
    Was macht das dann für einen Sinn Zwave anzubieten wenn ich doch nur von Somfy Melder kaufen kann.
    Gibts eine Anlage die alles kann zwave, IO und RTS

    • Schub
      Februar 23, 2018 um 9:22 am Uhr

      Hallo,
      Somfy ist leider ein etwas schwieriger Fall. Offiziell bindet Somfy per Stick Z-Wave Geräte in die Tahoma Box ein. Dabei wird jedoch verschwiegen, dass nur ganz wenige – von Somfy selbst vermarktete Geräte – wirklich zugelassen werden. Dieser Zustand ist äußerst unbedfriedigend, da er den großen Vorteil der Z-Wave Technologie – herstellerunabhängige Interoperabilität – zunichte macht.

      In letzter Zeit häufen sich jedoch die Anzeichen, dass Somfy hier etwas tun will und muss, um seine Tahom Box komplett für Z-Wave zu öffnen oder den eigenen iO-Funk für andere Systeme zugänglich zu machen. Das wäre sehr wünschenswert!

      Das einzige System, welches aktuell den alten RTS-Funk mit anderen Technologien Verknüpfen kann, ist die Zipabox von Zipato. Da kann man ein 433MHz-Modul nachrüsten, welches RTS versteht und integriert. Ein ähnliches 433MHz-Modul wird es möglicherweise schon bald auch für den POPP HUB geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.