Startseite Foren Programmierung und Szenen Einbindung von ZWave-Fernbedienungen in FHEM

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
 Rudolf Koenig 
Teilnehmer

Themen: 2

Antworten: 2

Oktober 16, 2014 um 5:04 pm

Ich betreue das ZWave Modul in FHEM, und will auch ZWave Fernbedienungen unterstuetzen, verstehe aber vermutlich noch nicht alle Aspekte der Kommunikation ausreichend, und hoffe deswegen hier auf Hilfe.

Ich will die Fernbedienung FHEM unterordnen (als Sekundaercontroller), und die einzelnen Knoepfe der Fernbedienung nicht direkt ZWave-Geraeten zuordnen, sondern je Knopf ein im FHEM-Server unterscheidbares Telegramm senden. Wenn ich die Bedienungsanleitung der Fernbedienung (Duewi) richtig verstehe, muss dafuer FHEM (in der Anleitung als IP-Gateway bezeichnet) fuer jeden der belegten Fernbedienungs-Knoepfe ein anderes Node-Information-Frame senden.

Das habe ich mit SEND_NODE_INFORMATION ohne weitere Vorbereitung versucht, und dabei willkuerliche IDs spezifiziert, ohne Ergebnis.

Meine Theorie ist, das FHEM vorher ein Node via SERIAL_API_APPL_NODE_INFORMATION (03) anlegen muss, und erst danach sie via SEND_NODE_INFORMATION (12) senden darf.

– ist meine Theorie korrekt?
– kann man mehrere Nodes anlegen um mehrere Knoepfe der Fernbedienung zu belegen?
– wie spezifiziere ich in SERIAL_API_APPL_NODE_INFORMATION das NodeId, was ich wiederum in SEND_NODE_INFORMATION angeben muss?
– Wie fuellt man die anderen SERIAL_API_APPL_NODE_INFORMATION Parameter (nodeType/nodeParm), bzw. welche Klassen spezifiziert man sinnvollerweise?

Gruss,
Rudolf Koenig

 Marcel Kermer 
Teilnehmer

Themen: 14

Antworten: 12

Oktober 16, 2014 um 5:05 pm

Sehr geehrter Herr Koenig,

Sie haben das gut erkannt. Die Duwi Fernbedienung wurde nie als Szenen-Controller entwickelt kann damit nur normale BASIC Befehle senden. Die unterscheiden leider nicht, von welcher Taste Sie gesendet wurden. Um ein Zielgerät in die Gruppe der Tasten einzubinden, braucht die Fernbedienung den NIF des Ziel Gerätes. Man kann also nun recht einfach das Gateway einen NIF aussenden lassen ( Ihre Aussage dazu diesen per (03) zu definieren und dann per (12) auszusenden ist korrekt!).

Danach steht das Gateway als assoziierter Node in den Gruppen der Fernbedienung. Das ist aber nur die halbe Miete, da das Gateway nun nicht unterschieden kann, welche Taste gedrückt wurde. Die einzige Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist ,im Gateway virtuelle Geräte anzulegen und pro virtuellem Gerät jeweils einen anderen NIF auf die einzelnen Gruppen der Tasten zu senden. Nun kann das Gateway anhand der Ziel-Node ID ( des virtuellen Gerätes), die ja je nach Gruppe und Taste unterschiedlich wäre, die korrekte Taste finden.

Das ganze hat zwei Nachteile: Das Setup ist recht mühsam, da der Vorgang für jedes Tastenpaar manuell durchgeführt werden müsste. Zusätzlich ist eine Bridge Firmware im Transceiver notwendig, um virtuelle Geräte zu unterstützen.

Der Inhalt de NIF ist in einem solchen Szenario eigentlich egal, das problem liegt darin, das die Node ID des absendenden Gerätes kein Parameter von (03) ist, sondern nur bei virtuellen Geräten überhaupt einzeln definiert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
mk

 Rudolf Koenig 
Teilnehmer

Themen: 2

Antworten: 2

Oktober 16, 2014 um 5:06 pm

Vielen Dank fuer die Antwort!

Woran erkenne ich, dass mein Transceiver Bridge-Funktionalitaet hat?
Wie legt man virtuelle Geraete an?

Definieren via 03 (genauer 0305202500) provoziert keine Antwort vom Transceiver (laut Doku ist das auch so zu erwarten), und das Aussenden der NIF (120105) generiert erst ein Response mit 12/true und nach 5 sek. ein Request mit 12/25/true (genau wie in der Doku), aber die Fernbedienung akzeptiert es trotzdem nicht. Haben Sie eine Idee, wieso?

 Marcel Kermer 
Teilnehmer

Themen: 14

Antworten: 12

Oktober 16, 2014 um 5:06 pm

Hallo,

Bridge-Firmwares erkennt man an den Virtual Node Befehlen, in erster Linie 0xA2 – ZW_SendSlaveNodeInformation(BYTE srcNode, BYTE destNode, BYTE txOptions). Uns ist aber kein Gateway bekannt, das einen Bridgecontroller einsetzt. Die firmwares gibt es im SDK, wenn man darauf Zugriff hat. Z_Way hatte früher virtuelle Geräte unterstützt, die Unterstützung aber mittlerweile aufgegeben ( aus Mangel an bridge firmware Sticks)

Den NIF in eine Assoziationsgruppe einzubinden haben wir hier mit einer Z-Way -Software erfolgreich getestet. Da muss der Fehler woanders liegen. Wenn Sie einen Sniffer haben sollten, könnten Sie die Aussendung des NIF kontrollieren

Mit freundlichen Grüßen
mk

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.